home  |  datenschutz  |  bildrechte & nutzungsbedingungen  |  impressum  |  kontakt
Grabsteine auf dem Dorotheenst├Ądtischen Friedhof Berlin

Grabsteine auf dem Dorotheenst├Ądtischen Friedhof Berlin

Bertolt Brecht (auch Bert Brecht; geb├╝rtig Eugen Berthold Friedrich Brecht; * 10. Februar 1898 in Augsburg; ÔÇá 14. August 1956 in Ost-Berlin) war ein einflussreicher deutscher Dramatiker und Lyriker des 20. Jahrhunderts. Seine Werke werden weltweit aufgef├╝hrt. Brecht hat das epische Theater beziehungsweise ÔÇ×dialektische TheaterÔÇť begr├╝ndet und umgesetzt.

1923 lernte sie Bertolt Brecht kennen; ihr gemeinsamer Sohn Stefan wurde am 3. November 1924 geboren. Am 10. April 1929, nachdem Brecht sich von seiner ersten Ehefrau, der Operns├Ąngerin Marianne Zoff, hatte scheiden lassen, heirateten sie. Am 18. Oktober 1930 kam die Tochter Barbara zur Welt.

Die Frauengestalten im Werk des Dichters sind von Weigel beeinflusst, viele hat sie verk├Ârpert und gepr├Ągt. In der Urauff├╝hrung des St├╝ckes Die Mutter spielte sie 1932 ebenso die Titelrolle wie in Brechts Die Gewehre der Frau Carrar f├╝nf Jahre sp├Ąter in Paris.

Die beliebtesten Bilder

This widget requires Flash Player 9 or better

Originalbild herunterladen

Ich habe die Nutzungsbedingungen
gelesen und akzeptiere sie.

Hinweis: In den Browsern Internet Explorer 7 & 8 müssen Sie im nachfolgenden Dialog erst "Öffnen" und dann mit der rechten Maustaste "Bild speichern unter..." wählen.

Informationen zu diesem Bild

Fotograf: Erzbistum K├Âln (c)Bernhard Riedl
Originalgröße in px: 4000 x 3000

Bei Anfragen an den Verantwortlichen für dieses Bild, nutzen Sie bitte den untenstehenden Link

EXIF-Informationen anzeigen
  • Facebook
  • Twitter
  • MySpace
  • Delicious
  • Google