home  |  datenschutz  |  bildrechte & nutzungsbedingungen  |  impressum  |  kontakt
Teufel

Teufel

Symbol f├╝r das Gegenteil von GUT

der Geh├Ârnte, Satan, der Widersacher,
Inbegriff des B├Âsen,
Diabolo, der Verf├╝hrer, der Einfl├╝sterer,

Der Teufel (von altgriechisch ╬ö╬╣╬Č╬▓╬┐╬╗╬┐¤é Di├íbolos, w├Ârtlich ÔÇÜDurcheinanderwerferÔÇś im Sinne von ÔÇÜVerwirrer, Faktenverdreher, VerleumderÔÇś aus ╬┤╬╣╬Č dia ÔÇÜauseinanderÔÇś und ╬▓╬Č╬╗╬╗╬Á╬╣╬Ż b├íllein ÔÇÜwerfenÔÇś, zusammengesetzt zu ╬┤╬╣╬▒╬▓╬Č╬╗╬╗╬Á╬╣╬Ż diab├íllein Zerw├╝rfnis stiften, verleumden; lateinisch Diabolus) wird in verschiedenen Religionen als eigenst├Ąndiges, ├╝bernat├╝rliches Wesen angesehen. Er spielt im Christentum und im Islam eine besondere Rolle als Personifizierung des B├Âsen. Dargestellt wird er oft als Engel mit schwarzen Fl├╝geln oder als ÔÇ×JunkerÔÇť mit Pferdefu├č. Im Buddhismus nimmt Mara[1] oder auch Devadatta die Stelle eines ÔÇ×teuflischenÔÇť D├Ąmonenwesens ein.

Die beliebtesten Bilder

This widget requires Flash Player 9 or better

Originalbild herunterladen

Ich habe die Nutzungsbedingungen
gelesen und akzeptiere sie.

Hinweis: In den Browsern Internet Explorer 7 & 8 müssen Sie im nachfolgenden Dialog erst "Öffnen" und dann mit der rechten Maustaste "Bild speichern unter..." wählen.

Informationen zu diesem Bild

Fotograf: Erzbistum K├Âln (c)Kr├Ąmer, Gerd
Originalgröße in px: 3888 x 2592

Bei Anfragen an den Verantwortlichen für dieses Bild, nutzen Sie bitte den untenstehenden Link

EXIF-Informationen anzeigen
  • Facebook
  • Twitter
  • MySpace
  • Delicious
  • Google