home  |  datenschutz  |  bildrechte & nutzungsbedingungen  |  impressum  |  kontakt

Beichte

Das Sakrament der Versöhnung, das Sakrament der Buße, das Sakrament der Beichte – in der Vielfalt dieser Bezeichnungen spiegelt sich die Vielschichtigkeit des Sakramentes wieder, das wie kein anderes den Menschen als Ganzes ernst nimmt.

Buße ist eng mit Versöhnung verbunden.
Sich mit Gott, mit sich selbst und mit anderen versöhnen, setzt voraus, dass man jenen radikalen Bruch überwindet, den die Sünde darstellt.

Zur Würde des Menschen gehört auch das „Umdenken“.
Das Umdenken fĂĽhrt zu einer Ă„nderung des Verhaltens. Denn nur dann wird der Mensch seiner WĂĽrde gerecht.
Im Sakrament der Versöhnung erfährt der Mensch diese Zusage:
Die Schuld trennt nicht mehr von Gott; und gerade von Gott her wird Versöhnung möglich – eine Versöhnung mit Gott, mit den Mitmenschen und mit sich selbst. Es liegt aber am Menschen, diese Versöhnung tatsächlich zu leben.
Die Zusage gilt: Mit Gottes Hilfe wird das gelingen.

Die beliebtesten Bilder

This widget requires Flash Player 9 or better

  • Facebook
  • Twitter
  • MySpace
  • Delicious
  • Google