home  |  datenschutz  |  bildrechte & nutzungsbedingungen  |  impressum  |  kontakt
Steinw├╝ste

Steinw├╝ste

Stein- oder Felsw├╝sten nennt man auch Hammada.
Die Oberfl├Ąche dieses W├╝stentyps ist ├╝bers├Ąt mit dicht blockigem, kantigem Schutt- oder Felsmaterial, angesammelt als Ergebnis der physikalischen Verwitterung und der Auswehung des Feinmaterials.
Meist sind es mit Ger├Âll bedeckte Hochfl├Ąchen. Mit dem Auto kaum passierbar, au├čer auf alten Karawanenstra├čen, die man gew├Âhnlich wie in anderen W├╝stenformen an den Alamat erkennt (kleine Steinpyramiden als Wegzeichen) sowie an den Kamelgerippen, die sie s├Ąumen.
Auf der Oberfl├Ąche der Gesteine findet sich vermehrt W├╝stenlack.

Als W├╝ste werden die vegetationslosen oder vegetationsarmen Gebiete der Erde bezeichnet.
Ursache f├╝r W├╝sten sind entweder fehlende W├Ąrme (K├Ąltew├╝ste, Eisw├╝ste) der subpolaren und subnivalen Regionen, ├ťberweidung oder Wassermangel (Trockenw├╝ste, Hitzew├╝ste).

Die beliebtesten Bilder

This widget requires Flash Player 9 or better

Originalbild herunterladen

Ich habe die Nutzungsbedingungen
gelesen und akzeptiere sie.

Hinweis: In den Browsern Internet Explorer 7 & 8 müssen Sie im nachfolgenden Dialog erst "Öffnen" und dann mit der rechten Maustaste "Bild speichern unter..." wählen.

Informationen zu diesem Bild

Fotograf: Erzbistum K├Âln (c)Rebekka Dierkes
Originalgröße in px: 3264 x 2448

Bei Anfragen an den Verantwortlichen für dieses Bild, nutzen Sie bitte den untenstehenden Link

EXIF-Informationen anzeigen
  • Facebook
  • Twitter
  • MySpace
  • Delicious
  • Google