home  |  datenschutz  |  bildrechte & nutzungsbedingungen  |  impressum  |  kontakt
Synagoge K├Âln - Siebenarmiger Leuchter - Menora

Synagoge K├Âln - Siebenarmiger Leuchter - Menora

Menora- ein siebenarmiger Leuchter

Menora hei├čt Leuchter. Oft ist mit dem hebr├Ąischen Wort der besondere j├╝dische Leuchter mit den sieben Armen gemeint. Er erhellte fr├╝her zuerst das Stiftszelt und sp├Ąter die Tempel in Jerusalem. Dort stellte er f├╝r Juden die Anwesenheit Gottes dar, denn Gott ist f├╝r Juden das Licht. Laut ├ťberlieferung begleitete er sein Volk sogar als Feuers├Ąule durch die W├╝ste.

Die Menora ist daher ein sehr altes j├╝disches Symbol und steht sogar im Staatswappen Israels.

Juden glauben, dass Gott den Juden eine genaue Anleitung zum Bau der Menora gegeben hat. Sie hat die Form eines Baumes. Ihre sieben Arme stehen f├╝r die sechs Tage der Sch├Âpfung und den Schabbat als Ruhetag. Wie bei der Chanukkia werden an dem mittleren Dienerarm die ├╝brigen Flammen entz├╝ndet.
An die Menora erinnert heute in jeder Synagoge das Ewige Licht. Es brennt 24 Stunden lang ├╝ber dem Toraschrank. Die Menora selbst ist nicht mehr so h├Ąufig in Gebrauch.

Die beliebtesten Bilder

This widget requires Flash Player 9 or better

Originalbild herunterladen

Ich habe die Nutzungsbedingungen
gelesen und akzeptiere sie.

Hinweis: In den Browsern Internet Explorer 7 & 8 müssen Sie im nachfolgenden Dialog erst "Öffnen" und dann mit der rechten Maustaste "Bild speichern unter..." wählen.

Informationen zu diesem Bild

Fotograf: Erzbistum K├Âln (c)Stegemann, Sabine
Originalgröße in px: 2592 x 3888

Bei Anfragen an den Verantwortlichen für dieses Bild, nutzen Sie bitte den untenstehenden Link

EXIF-Informationen anzeigen
  • Facebook
  • Twitter
  • MySpace
  • Delicious
  • Google