home  |  datenschutz  |  bildrechte & nutzungsbedingungen  |  impressum  |  kontakt
Ewiges Licht in der CRUX-Kirche St. Johann Baptist Köln

Ewiges Licht in der CRUX-Kirche St. Johann Baptist Köln

Der Brauch, am Tabernakel ein ewiges Licht anzubringen, kam im 13. Jahrhundert nach Europa, abgeleitet vom Brauch in den orthodoxen Kirchen des Orients, in denen ein solches Licht vor der Ikonostase aufgestellt wird.
Dort war er bereits um das Jahr 400 herum √ľblich. So lie√ü man Lichter an den Gr√§bern der M√§rtyrer und vor den Alt√§ren brennen. Zu diesem Zweck ersetzte man das urspr√ľngliche Kerzenlicht durch die vornehmlich durch Oliven√∂l gespeiste √Ėllampe.

Die beliebtesten Bilder

This widget requires Flash Player 9 or better

Originalbild herunterladen

Ich habe die Nutzungsbedingungen
gelesen und akzeptiere sie.

Hinweis: In den Browsern Internet Explorer 7 & 8 müssen Sie im nachfolgenden Dialog erst "Öffnen" und dann mit der rechten Maustaste "Bild speichern unter..." wählen.

Informationen zu diesem Bild

Fotograf: Erzbistum Köln (c)Riedl
Originalgröße in px: 1822 x 2850

Bei Anfragen an den Verantwortlichen für dieses Bild, nutzen Sie bitte den untenstehenden Link

  • Facebook
  • Twitter
  • MySpace
  • Delicious
  • Google