home  |  datenschutz  |  bildrechte & nutzungsbedingungen  |  impressum  |  kontakt
W├Ąrmende Flammen

W├Ąrmende Flammen

ein kleines Feuer, W├Ąrmequelle, W├Ąrme,
Flamme, es flammt, lodern, es lodert,
auf kleiner Flamme,
die Flamme ern├Ąhren,

Lichtquelle,
gem├╝tlich, Gem├╝tlichkeit,

Als Flamme wird der, im Allgemeinen als Bestandteil eines Feuers ausgehende, Bereich brennender oder anderweitig exotherm reagierender Gase und D├Ąmpfe bezeichnet, in dem Licht emittiert wird.

Gem├╝tlichkeit ist abgeleitet von Gem├╝t, ist ein subjektiv empfundener Gem├╝tszustand des Wohlbefindens, ausgel├Âst durch subjektiv determinierte materielle Verst├Ąrker und/oder Situationen.
Das Wort Gem├╝tlichkeit wird auch im Englischen und im Franz├Âsischen (la Gem├╝tlichkeit) verwendet. Der Gegenbegriff ist 'Ungem├╝tlichkeit'.

Gem├╝tlichkeit kennzeichnet eine dem Menschen freundliche, warme Atmosph├Ąre und Umgebung, in der man sich wohlf├╝hlt. Sie ist gekennzeichnet von Ausgeglichenheit, Geborgenheit, Konfliktfreiheit und Sorglosigkeit.
Sie bringt Ruhe in die Hektik. Gem├╝tlichkeit vertr├Ągt keine Aufregung, keinen Streit, keine sich aufdr├Ąngenden Sorgen.
Sie ist auch unvereinbar mit gleichzeitiger schwerer Arbeit, die zwar zu Gem├╝tlichkeit f├╝hren kann, aber selbst keine darstellt.

Die beliebtesten Bilder

This widget requires Flash Player 9 or better

Originalbild herunterladen

Ich habe die Nutzungsbedingungen
gelesen und akzeptiere sie.

Hinweis: In den Browsern Internet Explorer 7 & 8 müssen Sie im nachfolgenden Dialog erst "Öffnen" und dann mit der rechten Maustaste "Bild speichern unter..." wählen.

Informationen zu diesem Bild

Fotograf: Erzbistum K├Âln (c)Thomas Pollheim
Originalgröße in px: 5184 x 3456

Bei Anfragen an den Verantwortlichen für dieses Bild, nutzen Sie bitte den untenstehenden Link

EXIF-Informationen anzeigen
  • Facebook
  • Twitter
  • MySpace
  • Delicious
  • Google